STAGING COPY
Die Dosierpumpe der JUDO PREMIUM-LINE | JUDO.eu - STAGING COPY

Intelligenter Schutz
gegen Rost und Kalk

Die Wasserleitungen im Haus sind ein wesentlicher Faktor für die Trinkwasserqualität – und leider allzu oft verantwortlich, wenn sie beeinträchtigt ist.

Unter ungünstigen Bedingungen kommt es zur Bildung von Rost oder zur Ablagerung von Kalk in den Leitungen. Die Folgen sind gravierend: Auf lange Sicht drohen hohe Kosten durch Schäden an der Installation. Erhöhter Energieverbrauch. Und sogar gesundheitliche Probleme durch Mikroorganismen oder durch die Abgabe von Schwermetallen ins Trinkwasser.

Bei Anzeichen von Korrosion oder Kalkproblemen sollten Sie handeln.

Jetzt können Sie Trinkwasser auf Tastendruck so einstellen, dass es die Hausinstallation schützt – und damit auch die Gesundheit der Bewohner.

Die Dosierpumpe mit Fernsteuerung
JUDO i-dos

JUDO i-dos Dosierpumpen i-dos 3

Trüb-braunes Wasser, Rinnspuren in Toiletten, Rostpartikel in Perlatoren. Diese Anzeichen deuten auf Korrosion in der Trinkwasserinstallation hin. Ursache dafür ist das Zusammenwirken verschiedener Wasserinhaltsstoffe, eingeschwemmter Fremdpartikel und Sauerstoff. Betroffen sind in erster Linie Installationen aus Kupfer und verzinktem Stahl. Die intelligente Dosieranlage JUDO i-dos dosiert eine genau berechnete Menge einer speziellen Minerallösung ins Wasser und sorgt so dafür, dass sich eine fest haftende Schutzschicht in den Leitungen bildet.

JUDO JUL-Minerallösung JUL-H

Weitere eigens entwickelte JUL-Mineralstoffe dienen der Stabilisierung von Kalk. Das heißt: sie sorgen dafür, dass sich der im Wasser enthaltene Kalk nicht absetzen kann. Damit schützt die JUDO i-dos Rohrleitungen und die Flächen von Wärmetauschern vor Kalk.

 

JUDO i-dos

Dosierpumpe mit App Steuerung
Schutz vor Korrosion
Härtestabilisierung
Mengenproportionale Dosierung
i-guard Wassersensor zur Ermittlung der Wasserhärte
Automatische Anpassung der Dosierleistung bei Härtestabilisierung (JUL-H) an die Wasserqualität
Touch-Display
Connectivity-Modul für die Fernsteuerung
App-Steuerung (iOS und Android)
Browsersteuerung über myjudo.eu
LAN-Anschluss
WLAN-Anschluss
KNX/EIB-ready*
USB-Anschluss
Abruf einer Dosierdokumentation gemäß §16 der Trinkwasserverordnung über USB-Anschluss
Identifikation von Wirkstoff und Behältergröße per RFID-Chip auf Dosiergebinde
Schutz vor gefälschten Dosiergebinden
Live-View
Anzeige des Dosierlösung Vorrates
Meldungen per E-Mail, SMS und Push-Nachricht
Anzeige des Wasserverbrauchs (Tag, Monat und Jahr)
Potenzialfreie Störmeldung
Menügeführte Inbetriebnahme
Komplettes Anschlusszubehör
DVGW-Prüfung
Details

* Kundenseitiges Modul KNX IP BAOS 771 oder BAOS 773 der Firma Weinzierl erforderlich.

Bekanntes Verfahren.
Ungeahnte Möglichkeiten.

Von JUDO erfunden.
Von JUDO perfektioniert.

1951 legte JUDO mit dem ersten Feindosierapparat der Welt den Grundstein für die ganze Produktgattung. 66 Jahre später haben wir das Verfahren perfektioniert. Mit der JUDO i-dos – und Leistungsmerkmalen, die das Dosieren von Minerallösungen so einfach, praktisch und präzise machen wie noch nie.

Grundlage ihrer technischen Überlegenheit ist die intelligente Betriebsweise. Der i-guard-Sensor überwacht die Qualität des eingehenden Wassers. Die vollautomatische Steuerung i-matic setzt die Daten in die optimale Dosiereinstellung um. Eine in der Dosiertechnik einzigartige Technologie!

Steuern Sie die i-dos über das Display. Oder überall.

Die JUDO i-dos lässt sich über das eingebaute Touchdisplay steuern. Oder mit Hilfe der JU-Control App per Smartphone oder Tablet: So informiert Sie die Anlage über alle wichtigen Betriebszustände und sendet selbständig Betriebs- und Warnmeldungen – als Push-Mitteilung oder auf Wunsch per E-Mail oder SMS. So bleiben alle wichtigen Daten immer im Blick. Dosierlösungstyp, Dosiermenge, Durchfluss, Restmenge und Reichweite.

Geändert werden die Einstellungen einfach mit einer Bewegung des Zeigefingers. Verringerung der Dosierleistung von „normal“ auf „minimal“? Antippen genügt.

Einfachheit
ist Sicherheit.

Über den RFID-Chip am Minerallösungsbehälter erkennt die i-dos automatisch die verwendete JUL-Lösung und die Größe des Behälters. Eine fehlerhafte Eingabe des Lösungstyps ist bei Verwendung von Originalbehältern weitgehend ausgeschlossen. Die präzise Berechnung von Verbrauch, Füllstand, Restmenge und Reichweite ist sichergestellt.

Die einfache, intuitive Benutzerführung beugt Fehlbedienungen vor. Die automatischen Meldungen von Störungen, Warnungen und Service-Terminen tun ein Übriges, um maximale Betriebssicherheit zu gewährleisten.

WunschWasser – auch für Vermieter und Hausverwaltungen.

In bestimmten Fällen schreibt die Trinkwasserverordnung vor, dass die verwendeten Aufbereitungsstoffe und ihre Konzentrationen im Trinkwasser schriftlich oder in Datenform aufgezeichnet werden müssen. Die Aufzeichnung muss mindestens einmal wöchentlich erfolgen. Die Dokumente oder Daten müssen sechs Monate lang für die Verbraucher zugänglich sein oder auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. In der Pflicht ist der so genannte „Unternehmer und der sonstige Inhaber einer Wasserverorgungsanlage“. Also unter anderem auch Vermieter.

Die vollautomatische Dosieranlage nimmt Ihnen jede Menge Arbeit ab. Die Anlage speichert eine Historie aller relevanten Werte und gibt sie als PDF-Dokument über die USB-Schnittstelle aus. Einfach, sicher und ohne Papierkrieg.

Die i-dos speichert eine Historie aller relevanten Werte und gibt sie als PDF-Dokument über die USB-Schnittstelle aus. Einfach, sicher und ohne Papierkrieg.

Ihre WunschWasser Produkte